Pseudoallergie

Bei einer Pseudoallergie findet keine Reaktion des Immunsystems statt. Der Körper kann ein bestimmtes Lebensmittel oder einen bestimmten Inhaltsstoff des Lebensmittels nicht verwerten.

Fehlt beispielsweise das notwendige Enzym zum Abbau eines Nährstoffes oder ist es inaktiv, ist die Folge ein gestörtes Stoffwechselgeschehen, da der Körper die Nahrungsbestandteile nicht oder nicht vollständig verdauen kann. Oft kommt es deshalb zu Blähungen, Schmerzen im Magen-Darm-Trakt, Verstopfung oder Durchfall.

Die Symptome einer Pseudoallergie sind von denen einer echten Allergie nicht zu unterscheiden. Allerdings reagiert der Körper hier bereits beim ersten Kontakt und ohne Beteiligung von Antikörpern auf Lebensmittel oder Lebensmittelzusatzstoffe.

Typische Auslöser pseudoallergischer Reaktionen sind Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Antioxidantien, aber auch natürlich vorkommende Lebensmittelinhaltsstoffe.